Der Nationalpark

Bócsa liegt teilweise im Nationalpark „Kiskunság“. Hier befinden sich abwechslungsreiche Gebiete der geschützten Landschaft: Wiesen, alkalische Steppen und Teiche, Sandhügeln, wüstenartige Sandwiesen, Wälder und Gebüsche. Ein  besonders wertvoller Abschnitt ist der Urwacholderwald, den man nur von den Touristenwegen besichtigen darf. Es lohnt sich, im Nationalpark eine fachkundige Führung in Anspruch zu nehmen. Mit Pferdewagen befährt man das Gelände bequemer und sieht mehr! Das Kennenlernen der seltenen Pflanzen und Tiere wird auch auf Lehrpfaden ermöglicht.